DIE VIENNA ART WEST 2020 (POPART - STREET ART - CRAZY ART)

MEHR KUNST FÜR PENZING
MEHR KUNST FÜR WIEN

taborsky hannes

GR Hannes Taborsky

Bei der diesjährigen VIENNA ART WEST ist das Thema „CRAZY ART“ im Mittelpunkt. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler wurden eingeladen, ihre Werke auf unterschiedlichste Weise zu präsentieren.

Ziel ist es einen Überblick über POP ART, STREET ART und CRAZY ART im Sinne von Kunst außerhalb des Mainstreams zu bieten - ohne Vorgaben - ohne Einschränkungen. Das macht das ganze sehr spannend und bietet Möglichkeiten, sich mit diesen Kunstrichtungen einen Tag lang auseinanderzusetzen.

Danke an das Veranstaltungsteam, das seit dem Frühjahr diese sehr interessante Ausstellung vorbereitet hat – ursprünglich natürlich wieder mit abendlichem Rahmenprogramm, das aber heuer wegen Corona leider ausfällt.

Als neu gewählter Penzinger Gemeinderat freue ich mich sehr, dass diese mittlerweile über die Grenzen Wiens hinaus bekannte „Crazy Art Show“ – die VIENNA ART WEST - hier bei uns im Europahaus im barocken Schloss Miller-Aichholz bereits zum fünften Mal stattfindet.

Ziel der Veranstaltung ist es, der Künstlerschaft die Freiheit zu geben, etwas auszuprobieren und das Feedback des Publikums ungefiltert live zu bekommen. Dabei ist der niederschwellige Zugang zu Kunst und Kultur ein politisches Anliegen, denn niemand soll hier ausgeschlossen sein.
Dank der Unterstützung der großen ehrenamtlichen Mitarbeiterschaft und einiger treuer Sponsoren, ist es für alle möglich, die ART WEST auch 2020 kostenlos und ohne Konsumzwang besuchen zu können.

Ich wünsche Franz E. Lerch und Alexander Klinger alles Gute mit ihren Teams und bedanke mich sehr für dieses Engagement.

Viel Erfolg und ein herzliches „Glück auf“

RegR Hannes Taborsky
Gemeinderat für Penzing
Abgeordneter zum Wiener Landtag

logo vaw